Über Arnheim

Platz für die unterschiedlichsten Geschäftsideen
Arnheim ist die Hauptstadt der niederländischen Provinz Gelderland und eine Stadt mit reger Wirtschaftstätigkeit und einem wirtschaftlich günstigen Klima. Arnheim ist Teil der Städteregion Arnheim-Nimwegen mit insgesamt 730.000 Einwohnern. In dieser Region gibt es etwa 35.000 Unternehmen, die 323.000 Menschen Arbeitsplätze bieten.

 

Platz für Natur und Kultur
Arnheim liegt inmitten einer grünen Umgebung, wobei es an der einen Seite an den Nationalpark De Hoge Veluwe und an der anderen Seite an die Ausuferungsräume des Rheins grenzt. Auch deshalb ist Arnheim zur grünsten Stadt Europas ernannt. Die zahlreichen Parks und Naturgebiete haben zu dieser Entscheidung beigetragen. Auch kulturell hat sich Arnheim einen Namen gemacht. Dabei spielt ArtEZ, die Kunsthochschule, eine äußerst wichtige Rolle. Eine weltberühmte Veranstaltung ist die Mode Biennale, aber auch das Museum für moderne Kunst besitzt einen hervorragenden Ruf in der Welt der Kunstfreunde.

 

Platz für Vergangenheit und Zukunft
Arnheim besitzt eine reiche und bewegte Geschichte, deren Spuren man an verschiedenen Stellen in der Stadt noch findet. Die Rheinbrücke, das Maarten-van-Rossum-Haus und das Sabelstor sind nur ein paar Beispiele. Unter den Einkaufsstraßen befinden sich 40 mittelalterliche Keller, die ein gutes Bild vom damaligen Arnheim vermitteln. Schon von Weitem kann man die imposante Eusebiuskirche mit ihrem 73 m hohen Turm erkennen, der über die Stadt hinausragt. Es gibt in Arnheim zahlreiche (internationale) Schulen, Hochschulen und ganz in der Nähe die Universität Wageningen. In der Umgebung des Industrieparks ist genug Platz für die Vergangenheit und arbeitet man eifrig an der Zukunft.